Qualitätspolitik

Erklärung der Aktiengesellschaft

Eine langfristige Bildung positiver Werte ist ein einziger und objektiver Maßstab des Erfolgs einer jeden Firma. Aus diesem Grunde ist unser Hauptziel eine anhaltende Befriedigung ausgewogener Erwartungen unserer Belegschaft, Firmeninhaber und des Staates. Zu diesem Ziel führt nur ein einziger Weg und das sind zufriedene Kunden. Das kann man durch stetige und kontinuierliche Verbesserungen der Abläufe innerhalb und auch außerhalb der Firma erzielen. Jeder unser Arbeiter und Angestellte muß hochqualitativ arbeiten, ethische Werte ehren und eine Vertrauensatmosphäre um sich herum bilden. Alle müssen sich des persönlichen Anteils der Verantwortung an den erzielten Wirtschaftsergebnissen der Firma bewußt sein. Eine wachsende Leistungsfähigkeit unserer Aktiengesellschaft muß deshalb eine Daueraufgabe unserer ganzen Belegschaft bleiben.

Zu diesem Zweck wendet die Firma ein Managementsystem laut Norm ČSN EN ISO 9001:2009 an, das regelmäßig durch die unabhängige Zertifizierungskommission und die Innen- und Kundenrevisionen revidiert wird. Dieses System ist entsprechend um Aufbau eines CSR-Systems (das Managementsystem gemeinsamer Verantwortlichkeit) ergänzt, das im Ethik-Kodex unserer Aktiengesellschaft ganzheitlich eingegliedert ist. Auf Grund der erlangten Kenntnisse werden organisatorische Maßnahmen angenommen welche zu dauerhaften Verbesserungen führen.


Die wichtigsten Grundsätze des Unternehmens im Qualitätsbereich sind in den folgenden Punkten zusammengefaßt:


Zehn Gebote der Qualitätspolitik der ATAS elektromotory Náchod a.s.

  1. Zufriedenheit unserer Kunden muß durch eine restlose und fristgemäße Zufriedenstellung ihrer Erwartungen durch Lieferungen unserer Dienstleistungen und Erzeugnisse erreicht werden. Notwendig sind auch die Anforderungen und Erwartungen der Personen und Organisationen, die unsere Firma aus Sicht von Gesetzen, Lieferanten-, Besitz- und Beschäftigungsverhältnissen beeinflussen. Ziel ist es, nicht nur die Gesetze, sondern auch die ethischen Regeln einzuhalten.
  2. Qualität unserer Erzeugnisse muß bereits bei den Vorbereitungen und in der Fertigung erreicht werden, nicht erst durch nachfolgende Prüfungen. Nur so kann eine gute Qualität effektiv erreicht werden.
  3. Jeder unser Arbeiter ist für die Qualität in seinem Fertigungsbereich verantwortlich. Wir alle müssen auf die dauerhafte Verbesserung dieser Prozesse, Eliminierung der potenziellen Risiken und Suche nach Gelegenheiten zur Verbesserung achten. Daraus ergibt sich eine hohe Qualität der Erzeugnisse welche durch stetige Ausforschung der Kundenerfordernisse und Weiterbildung auf allen Ebenen auf einem hohen Stand gehalten wird.
  4. Jeder Qualitätsstand beginnt im Kopf – im Kopf eines jeden Arbeiters und im Kopf der Firma – also in der Geschäftsleitung, die aktiv an der Entwicklung des Qualitätsmanagementsystems teilnehmen müssen. Einen Bestandteil bildet auch Dauerüberwachung der Außen- und Innenumgebung, die die Effizienz des Qualitätsmanagements wesentlich beeinflussen können.
  5. Firmenleitung nimmt die Verantwortung an:
    • für ein langfristiges Firmenwachstum basiert auf einer ethischen Erweiterung des Kundenkreises, sowohl in den bestehenden als auch neuen Gebieten,
    • für die Effektivität des Qualitätsmanagements; für die Politik- und Zielsetzung; für die Sicherstellung der Übereinstimmung mit der Firmenstrategie; für die Unterstützung des Prozessansatzes, Prozessverbesserung und Erwägung aller potenziellen Risiken,
    • für genügende Quelle für Fungieren und Überwachung der Prozesse und dauerhafte Gewährleistung von diesen Quellen durch die ethischen Vorgänge,
    • für eine zeitgemäßeβe Analyse von den verfügbaren Fachinformationen und eine rechtzeitige Differenzen verhindernde Maßnahmenannahme,
    • für einen Aufbau eines CSR-Systems mittels des Ethik-Kodexes unserer Aktiengesellschaft.
  6. Jede Qualitätsdifferenz muß sofort beseitigt werden. Restlos müssen alle Ursachen beseitigt und Maßnahmen getroffen werden, die Verbreitung oder Wiederholung einer Qualitätsdifferenz verhindern.
  7. Das Ziel im Aufbau des Qualitätssystems ist eine sinnvolle und allseitig nützliche Verbindung der Prozesse von Lieferanten, Herstellern und Endverbrauchern.
  8. Eine stetige Arbeitsproduktivitätserhöhung, Einhaltung von Qualitätsnormen, Arbeitssicherheit und Umweltschutzes führt nicht nur zur Erhaltung bestehender Kundschaft und zum Gewinn neuer Kunden, sondern auch zur Erhaltung von Umwelt und Lebensbedingungen für unsere Nachkommen.
  9. Wir alle müssen uns stets vor Augen halten, daß der Kunde derjenige ist, der Geldmittel in unsere Firma bringt. Deshalb muß auch jeder Lieferant stets bereit sein entstandene Kundenprobleme zu lösen, aber es wäre noch besser, wenn man diesen Problemen durch gegenseitige Kommunikation vorbeugt.
  10. Seien wir darüber bewußt, dass ein Verruf sich schneller und ferner verbreitet als ein Renommee. Eine Pflicht für jeden von uns lautet: Verrufwerden vorbeugen.


Náchod, den 1. Januar 2017
Dipl.-Ing. Otto Daněk
Vorstandsvorsitzender

 

Zertifikati Zum Download
Zertifikat EN ISO 9001
typ: pdf
größe: 334 kB
download
ISO 9001
ELA
Asociace exportérů

Sledujte nás

Follow us on Twitter